Seitenstruktur und Navigation für Onlineshops optimieren

Viele Online-Shops sind weder für Suchmaschinen noch für Menschen ideal optimiert. Dabei gibt es ein paar goldene Regeln, worauf Händler bei der Seitenstruktur und Navigation achten können. Seiten die weiter als drei Klicks von der Hauptseite entfernt sind, haben wenig

Was beim Texten für Onlineshops wichtig ist

Kriterien zum SEO für Webseiten lassen sich schwer in Onlineshops umsetzen. Eine gelungene Suchmaschinenoptimierung will hier in Einklang mit Conversions gebracht werden. Der Fokus liegt dabei auf den relevante­s‍ten und umsatz­s‍tärk­s‍ten Produkten. Überzeugend informative Artikelbeschreibungen, zumeist kurz und bündig, enthalten

Google Alerts spürt Contentdiebstahl auf

Das kostenlose Google Alerts erweist sich als äußerst wertvoll beim Erkennen von Contentdiebstahl. Manchmal scheuen sich Mitbewerber nicht davor, einfach die Texte anderer zu kopieren und auf ihren Onlineshop-Seiten einzubinden. Welcher Text jetzt zuerst online war, erkennt Google manchmal nicht.

Schlechteres Ranking durch Duplicate Content

Onlineshop-Betreiber sind gut beraten, doppelte Inhalte (Duplicate Content) zu vermeiden. Taucht der gleiche Text auf mehreren Seiten auf, stellt es Google vor ein Problem. Welche URLs im Ranking angezeigt werden sollen, und welche positiven Rankingsignale welchen URLs zugeordnet werden.  Doppelter

Online-Handel boomt nach wie vor – mit kleinen Korrekturen nach unten.

Ein Postbote! Ein Schrei! Ein paar Schuhe! Der Anteil derer, die schreibend vor dem Postboten standen ist gegenüber den Werten Ende letzten Jahres ein wenig gesunken. Nach wie vor aber boomen die Onlineshops für Kleidung und Schuhe. Auch Amazon Kunden gibt es