Elternzeit und Onlineshop. Darf ich das als Arbeitnehmer*in?

Während der Elternzeit etwas Geld hinzuverdienen, klingt gut. Einen Onlineshop eröffnen ohne den Chef zu fragen, dagegen nicht. Dieser darf die Zustimmung verweigern, z. B. wenn Sie ihm Konkurrenz machen wollen. Selbst wenn Sie in einer gänzlich anderen Branche selbständig

Informationspflichten für Online-Händler

Zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Käufen gibt es bereits seit 2016 eine Verlinkungspflicht zur sogenannten „OS-Plattform“ der Europäischen Kommission. Seit 01. Februar 2017 wurden die Anforderungen des beteiligten VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz) noch erweitert. Laut §§ 36 und 37 sollen Verbraucher

Umsätze im Online-Handel wachsen weiter

Die Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2016“ zeigt ein Wachstum des Online-Handels von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Erstmals haben es auch Lebensmittel-Onlineshops unter die Top 100 geschafft. Der Umsatzabstand zwischen den Anbietern wird jedoch immer größer. Die zehn stärksten Händler

Das Internet feierte am 12. März seinen 28. Geburtstag

… und sein Erfinder, Sir Tim Berners-Lee, lässt die geneigten Gratulanten wissen, dass er drei Gefahren für das Internet sieht. Er sorgt sich um die folgenden Sachverhalte Um den Kontrollverlust persönlicher Daten Die starke Zunahme von Missinformationen über das Internet

Ist der Brexit eine Gefahr für Onlinehändler?

Die Briten sind eigentlich schon seit dem Maastrichter Vertrag im Jahre 1992 ehr skeptisch gegenüber der Europäischen Union gewesen. Der Vertrag verband damals die Unterzeichner Staaten als Europäische Gemeinschaft und übergeordneter Verbund. Die Briten und auch die Dänen unterzeichneten allerdings nur